DSC01130

Bauklötze mal anders …

Veröffentlicht am
Die Zirbe ist eine edle Baumart, die seit der letzten Eiszeit im Alpenraum heimisch ist. Seither macht sich der Mensch die positiven Eigenschaften zu Nutze. Wegen ihrer Anpassungsfähigkeit und dem Vorkommen im hochalpinen Raum gilt die Zirbe als die “Königin der Alpen”. Das besondere Holz ist das leichteste aller heimischen Nadelholzarten und bezeichnend sind die zahlreichen dunklen Äste.
 
Wusstest du, dass die Zirbe auch Arbe, Arve oder Zirbel genannt wird?
 
2016-06-13 08.54.53

Sauschneid Sepp arbeitet mit Zirbenholz von der zum Hof gehörigen Sauschneidalm. Auf rund 1.700 m Seehöhe wachsen diese wuchtigen Bäume und wirken dabei mit ihrem teils abstrakten Wachstum sehr majestätisch und eigenwillig, vor allem dann, wenn sie, wie im Bild zu sehen, auf einem Felsen wachsen.

Das traditionelle Zirbenholz präsentiert sich mittlerweile als Material für innovative und ganzheitliche Einrichtungskonzepte. Ein Material, das Funktionalität, Nachhaltigkeit und zeitgemäßes Design in Einklang bringt, mit den Bedürfnissen nach Klarheit, Gesundheit, Entspannung und Kommunikation.

Aus diesem Grund ist Sauschneid Sepp immer auf der Suche nach neuen Ideen. Spontan fallen ihm die ausgefallendsten Dinge ein, wie zahlreiche Skuplturen aus Zirbenholz beweisen. Doch Zirbenholz soll auch zum Anfassen sein, denn dieses Holz hat besondere Eigenschaften.

Wer auf die Zirbe setzt, baut in punkto Gesundheit auf das Richtige. Positive Effekte auf den Menschen sowie zahlreiche harmonisierende Eigenschaften werden dieser besonderen Holzart nachgesagt.

Um Zirbenholz noch greifbarer zu machen, fertigt Sauschneid Sepp seit neuestem „Zirbenzylinder“. Diese variieren in der Größe und können sowohl aus Bauklötze, als auch zum Weiterverarbeiten, Designen, Beschriften, … verwendet werden. Im praktischen Baumwollbeutel sind die Zirbenzylinder gut verstaut und duften zudem wunderbar nach Zirbe. Ein kleines Säckchen Zirbe für zuhause 😉

 

Hier gehts zum Onlineshop >>>